Ein Produkt der mobus 200px

(pd) Das Leben verändert sich laufend. Gerade im Alter können durch Krankheit oder Tod die bisher aufgeteilten Aufgaben durcheinander geraten. Ist die verantwortli-he Person nicht mehr verfügbar, muss eine neue Lösung gefunden werden. Zum Beispiel kann Unterstützung durch Pro Senectute Aargau in Anspruch genommen werden.

Stadtrat Walter Jucker (links) und Hansueli Loosli, Leiter der Regionalpolizei (rechts), haben die Verdienste von Andreas Hollenstein (Bildmitte) gewürdigt und die Beförderungsurkunde überreicht. Foto: zVg

(gk) Mit Wertschätzung für seine langjährigen Dienste hat die Stadt Rheinfelden den Regionalpolizisten Andreas Hollenstein per 1. Februar zum Adjutanten befördert.

«Wer hätte gedacht, mit welchen Herausforderungen wir uns im Jahr 2021 beschäftigen müssen? Ist es da nicht etwas vermessen, sich jetzt mit der Lebensqualität im Jahr 2040 zu beschäftigen, wenn es uns nicht einmal gelingt, ein Jahr in die Zukunft zu blicken?» Mit dieser Aussage machte Christian Fricker, Präsident des Fricktal Regio Planungsverbandes, deutlich, wie gross die Herausforderung ist, so weit in die Zukunft zu planen.

Am Mittwochnachmittag, 3. Februar 2021, findet von 13.30 bis 14.00 Uhr in der ganzen Schweiz die jährliche Kontrolle der Alarmsirenen statt. Dabei sind keine Verhalts- und Schutzmassnahmen zu ergreifen.

Foto: zVg

(eing.) Von Donnerstag, 1. April, bis Samstag, 3. April, findet in Möhlin das diesjährige Ostertreffen der Juseso Fricktal statt.

(glp) Die glp Fricktal wehrt sich gegen faktische Grenzschliessungen und die willkürliche Trennung gewachsener Lebens- und Arbeitsräume – auch wenn sie über Landesgrenzen hinweg greifen. Stattdessen sollen Corona-Massnahmen mit Augenmass getroffen werden und auf den Fernreisetourismus und Gebiete mit sehr hohen Corona-Fallzahlen fokussieren.

Die seltene Geburtshelferkröte ist in der Region noch häufig anzutreffen. Foto: Jurapark Aargau

(eing.) Ein Angebot für die Primarschule und die erste Oberstufe im und um den Jurapark Aargau: Im Schulmodul «Glögglifrosch – eine besondere Kröte» sind noch Plätze frei.

Am Mittwochnachmittag, 3. Februar 2021, findet von 13.30 bis 14.00 Uhr in der ganzen Schweiz die jährliche Kontrolle der Alarmsirenen statt. Dabei sind keine Verhaltens- und Schutzmassnahmen zu ergreifen.

(fi) Die Nordwestschweizer Regierungskonferenz nimmt mit Besorgnis von den Plänen der deutschen Bundesregierung Kenntnis, neue Test- und Einreisemelderegeln zu erlassen, welche für Grenzpendler alle 48 Stunden einen Corona-Test bedeuten könnte. Sie wenden sich in einem offenen Brief an den Ministerpräsidenten des Bundeslandes Baden-Württemberg, Winfried Kretschmann:

(fi) In seiner Antwort auf die Petition «Oberstufenstandort im Wegenstetter­tal soll erhalten bleiben!» vom zeigt der Aargauer Regierungsrat Verständnis für die Enttäuschung der Petitionäre. Er weist aber darauf hin, dass nach dem Scheitern der Variante «Kreisschule Thier­stein» kein Handlungsspielraum mehr bestehe und eine nochmalige Ver­längerung der Ausnahmebewilligung nicht möglich sei. Nachfolgend das Schreiben des Regierungsrates im Wortlaut:

Foto: Pexels/Maksim Goncharenok

(hrk) Ein neuer Erlass der deutschen Bundesregierung könnte von Grenzpendlern alle 48 Stunden einen Covid-Test vor Einreise in die Schweiz verlangen. Hochrheinkommission drängt auf Ausnahmeregelung für Grenzregionen.

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an